Chronist arrow Bezirksverband arrow Publikationen
Publikationen

Literatur vom

Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften
Bezirksverband Mönchengladbach-Rheydt-Korschenbroich.


elektronische Post an den Chronisten: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

SCHÜTZEN-BETBUCH
Schützen - Glanz und Gloria | Gladbacher Schützensilber
Deutschlands erster „Fitness-Trainer“ für Schützen
Das Lied vom Schützen-Willi
Schützen-Knigge
Simsalabumm
Die Tage der Freude
MuTIG-Bande fahndet nach dem Königsvogel (CD + Kassette)
MuTIG und der Königsvogel (Buch)
Bruder sein ist mehr

SCHÜTZEN-BETBUCH

Schützen-Betbuch
Schützen-Betbuch
Bundespräses Weihbischof Dr. Heiner Koch empfiehlt:
Mit dem „Schützen-Betbuch“ erscheint erstmals eine umfassende Sammlung von Gebeten, Liedern und geistlichen Texten, die alle denkbaren Anlässe in der Schützenbruderschaft berücksichtigt und wertvolle Hilfestellung leistet, um das persönliche Leben aus dem Glauben zu gestalten.

Herausgeber: Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften e.V., Bundespräses Weihbischof Dr. Heiner Koch.

Schützen-Gebetbuch: 224 Seiten, Format 12 x 17,5 cm, Kunstleder grün,
ISBN: 978-3-7616-2534-7

Das Gebet- und Gesangbuch der Schützen: „Für Glaube – Sitte – Heimat“ Dieses Bekenntnis bezeichnet die Ideale der Schützenbruderschaften. Sie zu leben, ist Auftrag eines jeden Schützenbruders und einer jeden Schützenschwester.

„Schützen - Glanz und Gloria“

Schützen - Glanz und Gloria
Schützen - Glanz und Gloria
Die meisten der schönen Königsketten werden als Schmuck amtierender Schützenmajestäten bis heute bei Paraden und Prozessionen getragen. Dabei sind viele der prächtigen Schützensilber kulturhistorisch wertvoll und damit museumsreif.

Die Erkenntnis, einen besonderen Schatz zu hüten, war Anlaß für eine wissenschaftliche Aufarbeitung, die der Bruderrat der Bruderschaften im Gladbacher Land in Auftrag gab, um möglichst viele besondere Stücke zu erfassen und in ihrer Pracht und Bedeutung zu beschreiben.

Nun liegt das Werk, von der promovierten Kulturwissenschaftlerin Britta Spies in nahezu zweijähriger, mühevoller Recherchearbeit zum Abschluß gebracht, als bebilderte, 272seitige Dokumentation vor.

Der Titel „Schützen, Glanz und Gloria“ knüpft an die große Sonderausstellung in Schloß Rheydt an, die sich in 2008 dem Schützenwesen in seinen niederrheinischen, deutschen und europäischen Bezügen näherte und den Silberschatz der Bruderschaften als Glanzpunkt ausmachte.

Britta Spies (als Leiterin des Rheinischen Schützenmuseums in Neuss in Konzeption und Ausrichtung der Ausstellung einbezogen) nutzte die Vorbereitungszeit, um noch tiefer in die Materie und ihre regionalen Besonderheiten in Mönchengladbach und Korschenbroich einzusteigen.

Ihre Ausarbeitung, ergänzt um Erkenntnisse der regionalen Geschichtsforschung und heimatkundliche Überlieferungen, stellt das große Thema „Silberschatz der Bruderschaften im Gladbacher Land“ in einen kulturhistorischen Zusammenhang. Dem Bruderrat als Auftraggeber erschien es zudem wichtig, mit dem Kunsthandwerk auch die Tradition und das Selbstverständnis der Silberträger darzustellen.

Gewidmet ist der eindrucksvolle, im Mönchengladbacher Kühlen Verlag erschienene purpurrote Prachtband Otto von Habsburg, dem greisen Sohn des letzten österreichischen Kaisers, der als Großmeister des Ritterordens vom heiligen Sebastianus in Europa im Vorjahr Ehrengast der Schützenausstellung in Schloß Rheydt war und jetzt zu „Schützen – Glanz und Gloria“ ein Geleitwort schrieb.

Herausgeber Horst Thoren, Schützenchef in Mönchengladbach und Vorsitzender des Ausschusses für Geschichte und Brauchtum im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften, betont in seinem Vorwort die soziale Bedeutung des bruderschaftlichen Königsamtes, das seinen Glanz von den silbernen Amtsketten erhält, seinen Bestand über die Jahrhunderte aber Festfreude und fester Freundschaft verdankt. Thoren: „Die heiligen drei Könige sind uns Vorbild! Denn – sie haben gegeben. Nicht genommen.“

Der besondere Dank des Herausgebers gilt der Autorin Dr. Britta Spies für „Einsatz, Geduld und tiefes Verständnis“ sowie dem Verleger Norbert Neuenhofer und der Grafik-Designerin Angelika Schreiber für „Rat und gestalterische Schützenhilfe“.

Dr. Britta Spies: „Stellvertretend für alle, die „Schützenhilfe“ geleistet haben, möchte ich mich bei den drei Herrn bedanken, die vorbildliche Archivarbeit geleistet haben: Heinz-Josef Katz (Wickrath), Ralf Hoppenkamps (Neuwerk) und Willi Kempers (Rheindahlen).“

Froh und glücklich ist der Bruderrat über die finanzielle Förderung durch den Landschaftsverband Rheinland und die Kulturstiftung der Stadtsparkasse Mönchengladbach, die die Veröffentlichung erst möglich machte.

„Schützen – Glanz und Gloria“ ist im Buchhandel für 22,80 Euro erhältlich.
Britta Spies / Horst Thoren (Herausgeber)
B. Kühlen Verlag, Mönchengladbach – 272 Seiten, farbige Abbildungen
ISBN-Nr. 978-3-87448-323-0

Deutschlands erster "Fitness-Trainer" für Schützen

Schützen-Fitness-Trainer
Schützen-Fitness-Trainer
Schützen-Parole: Brust raus, Bauch rein!
Bauch und Brauchtum gehören zusammen. Dieses gern genährte Vorurteil hält sich. Und tatsächlich reckt manch solide gebauter Schütze Bauch und Beine beim Parademarsch gleichermaßen in die Luft. Dabei müssen dicke Freunde nicht zwingend wohlbeleibt sein, um ein bruderschaftliches Vorbild abzugeben. Ein paar Kilo weniger – und schon geht alles leichter. Der "Schützen-Fitness-Trainer", erschienen im Kühlen Verlag Mönchengladbach, gibt auf 52 Seiten wichtige Tipps, wie Mann / Frau sich vorbereiten kann auf die Strapazen des anstehenden Schützenfestes, und faßt die wichtigsten „Wohlfühlregeln fürs Feiern“ auf unterhaltsame Weise zusammen.

Um das Durchhaltevermögen zu stärken, hat der Ausschuß für Geschichte und Brauchtum des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften die preußisch anmutende Parole ausgegeben: Brust raus, Bauch rein! Dieser Kurzbefehl wurde Grundlage des neuen, bislang einmaligen Ratgebers für Fitneß und Wohlbefinden beim Feiern. Neben gymnastischen Übungen (Übungsziel: In vier Wochen fit fürs Schützenfest) gibt es Hinweise für die gesunde Ernährung jenseits von Bratwurst und Fritten und wichtige Gesundheits-Tipps.

Zusammengestellt hat den Schützen-Fitness-Trainer ein Ratgeber-Team aus Gesundheits-Experten und gewichtigen Bruderschaftlern. Professor Dr. med. Gunter Konrad aus Mönchengladbach hatte die medizinische Leitung. Salvador Rodriguez vom Nordic Outdoor Center Niederrhein Sierrafit stellte das Trainingsprogramm zusammen.

Die Journalistin und Illustratorin Birgitta Ronge, Autorin auch des berühmten „Schützen-Knigge“, setzte die Übungen mit fröhlichen, Mut machenden Zeichnungen in Szene. So haben ihre frohen, dickbäuchigen Schützen-Männer Vorbild-Charakter, weil sie sich richtig anstrengen, aber nie wirklich abquälen. Denn eines ist dem Ratgeber-Team um Herausgeber Horst Thoren (Schützenchef in Mönchengladbach und Initiator des Ratgebers) wichtig: „Brauchtum soll vor allem Spaß machen – aber ohne Bauch geht´s auch..!“

Das kunterbunte Büchlein, aus dem, so Herausgeber Horst Thoren, „auch Nicht-Schützen einiges über Fitness können“, ist zum Preis von 7,50 Euro im Buchhandel erhältlich.
Unterstützt hat die Veröffentlichung die AOK Rheinland / Hamburg.
Bigitta Ronge "Schützen-Fitness-Trainer"
Herausgeber: Horst Thoren für "Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich e.V."
52 Seiten, € 7,50, ISBN 978-3-87448-320-9
Birgitta Ronge, Jahrgang 1978, lebt als Journalistin und Illustratorin in Brüggen.
Schützen - Willi
Schützen - Willi

Das Lied vom Schützen-Willi

Er heißt Willi, hat blaue, freche Knopfäuglein, abstehende Haare und Ohren. Willi trägt auch ein breites Lächeln im Gesicht, denn Willi ist der neueste Sympathieträger der Schützen im Gladbacher Land. Die Puppe Willi mit grüner Schützenjacke, weißer Hose, Schützenhut mit Federbusch, unter dem sein rotes Haarbüschel keck hervorlugt, weckt bei Jung aber auch bei Alt Schützen- und Beschützerinstinkte. Zwar muss nicht jeder Schütze, der mit Willi etwa im Kindergarten oder auch zu Hause vor kleinen Brauchtumsfreunden auftritt, auch gleich ein perfekter Bauchredner sein. Aber Willi findet wahrhaft im Handumdrehen seine Sprache, wenn man mit der Hand in seinen Körper und Kopf schlüpft und den frechen, kleinen Kerl einfach plappern lässt.

Nichts anderes haben auch Willis Erfinder Horst Thoren und Birgitta Ronge getan. Gladbachs Schützenchef Horst Thoren hat den Willi nach eigenen Vorstellungen und einer Zeichnung der Brauchtumsautorin Birgitta Ronge anfertigen lassen. Thoren möchte mit dieser sympathischen Handpuppe den Allerjüngsten erklären, wie viel Freude es bringt, bei den Bruderschaften mitzumachen, aber auch verdeutlichen, dass Schützen sich zudem als Beschützer verstehen.

Dies alles wird aber nicht mit erhobenem Zeigefinger erklärt: Sondern vorgeplappert. Durch die Willi-Puppe selbst, mit einer CD und auch als Broschüre. Den Schützen-Willi gibt es zum Sehen, zum Hören, zum Lesen, sogar zum Spielen und irgendwie auch zum Kuscheln. Denn der kleine Kerl hat zwar ein großes freches Mundwerk. Er darf aber auch mal gedrückt werden.

Zum Singen gibt es das Lied vom Schützen-Willi auf CD und im Textbüchlein mit den zum Schmunzeln anregenden Zeichnungen von Birgitta Ronge. Ihr Willi und seine Schützenschwestern und -brüder haben gleich auf den ersten Blick ihre Liebhaber auf ihrer Seite. Kein Wunder, dass Schützen-Willi und vor allem sein Lied bereits bei einer Reihe von kleinen Niederrheinern auf der Hitliste ganz oben stehen. Eltern und Großeltern können bereits ein Lied davon singen, denn auf Wunsch ihrer lieben Kleinen laufen die immerhin elf Strophen vom Schützen-Willi in der Endlosschleife. Gladbachs Schützenchef Horst Thoren und Oberbürgermeisterin a.D. Monika Bartsch haben den Willi-Hit nach der Lummerland-Melodie aus „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ im Ton-Studio eingesungen.

Schützen-Willi ist ein ganz moderner Junge, obwohl er nichts an die traditionellen Werte „Glaube, Sitte, Heimat“ kommen lässt. Denn Brauchtum macht Spaß! Aber sein Lied erklingt in der modernen Techno-Version. Willi geht eben bei der Parade mit und ebenso mit der Zeit.

Ganz genau lernen alle Brauchtumsfreunde den Schützen-Willi im Bilder-Lese-Spiel-und Bastelbüchlein kennen: „Das Lied vom Schützen-Willi – Eine Bildergeschichte für kleine und große Leute“, das im Mönchengladbacher Kühlen-Verlag erschienen und im Buchhandel für fünf Euro zu kaufen ist. Die Illustratorin und Journalistin Birgitta Ronge ist als Autorin und Zeichnerin des berühmten „Schützen-Knigge“ nun auch die junge Mutter des kleinen Schützen-Willi. Der tummelt sich schon munter unter den Großen, weiß mit seinen von Horst Thoren verfassten Reimen alles über Kirmes, König, Parademarsch und kann es wunderbar erklären und in den bunten Bildern vormachen.

Bastelanleitungen für einen Schützenhut, einen Schützenvogel mit süßem Kern, die Spielanleitung für ein richtiges Kinderschützenfest mit Vogelschuss machen im Büchlein schließlich so richtig Lust, das alles dem netten Schützen-Willi und seinen -brüdern und -schwestern mal nachzumachen: Auch ohne abstehender Haare und Ohren, aber mit viel Humor und sozialer Verantwortung wie Willi und seine vielen grün-berockten Freunde.
Das Lied vom Schützen-Willi
Eine Bildergeschichte für kleine und große Leute (Kühlen Verlag Mönchengladbach) 5 Euro;
Schützen-Willi-Lied (CD), 4 Euro.
Zu beziehen im Buchhandel über den Kühlen Verlag Mönchengladbach
Schützen - Knigge
Schützen - Knigge

Deutschlands erster "Schützen-Knigge"

Zwei, drei, vier marschieren wir. Nach preußischem Vorbild, aber mit rheinischer Fröhlichkeit, ziehen hierzulande die Schützen auf. Wie aber korrekt marschiert, paradiert und gegrüßt wird, wissen längst nicht alle. Darum hat sich der "Ausschuß für Geschichte und Brauchtum des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften" des Themas (auf Anregung und unter Vorsitz von Gladbachs Schützenchef Horst Thoren) angenommen und mit der Autorin Birgitta Ronge das froh bebilderte Reglement erstellt, dessen Zeichnungen Vorbild-Charakter haben, aber Raum lassen für eigene Traditionen in den Bruderschaften und Vereinen.

Als fachkundigen Ratgeber hat der Ausschuß Erich Oberem geworben. Der Brauchtumsfreund aus Mönchengladbach, Major der Reserve bei der Bundeswehr, referierte im Schützenkreis über gute Ordnung, richtige Haltung und innere Einstellung. Oberem: "Schützen demonstrieren über ihr Auftreten die Zugehörigkeit zur Gemeinschaft." Dabei müsse die Haltung nicht militärisch, wohl aber ordentlich sein.

Das sehen "Rittmeister zu Fuß" Heinz-Josef Katz (der als Schützenoffizier Regeln für Aufzug und Parademarsch zusammengestellt hat) und Bundesgeschäftsführer Ralf Heinrichs genau so. Die beiden Praktiker in Sachen Schützenaufzug haben ihre Erfahrungen und Kenntnisse mit eingebracht.

Damit die Regeln auch wirklich verinnerlicht werden, hat der Gladbacher Bruderrat die Autorin und Illustratorin Birgitta Ronge gewonnen. Sie hat aufgeschrieben und ausgemalt, was Oberem und Katz formulierten und in der einschlägigen Literatur nachzulesen ist. So entstand Deutschlands erster Schützen-Knigge.

Das kunterbunte Büchlein, aus dem, so Herausgeber Horst Thoren, auch Nicht-Schützen einiges lernen können, ist im B. Kühlen Verlag Mönchengladbach erschienen und zum Preis von 7,50 Euro im Buchhandel erhältlich. Finanziell unterstützt hat die Veröffentlichung das Architekturbüro Dr. Burkhard Schrammen.

Gewidmet ist der Schützen-Knigge dem allzu früh verstorbenen Generalsekretär der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen [EGS], Lothar Heupts

Herausgeber: Horst Thoren für "Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich e.V."

64 Seiten - € 7,50 - ISBN 978-3-87448-297-4

Birgitta Ronge, Jahrgang 1978, lebt als Journalistin und Illustratorin in Brüggen.
Schützenfest
Schützenfest

Schützenfest

Das ist der Titel des reich bebilderten Info-Heftchens, das auf der Schützenuntersuchung des Landschaftsverbandes fußt und mit kurzen Texten und schönen Fotos das Brauchtum erklärt.
Das hochwertige Heft, das die Agentur Rheinstil aus Köln als Projektpartner des Landschaftsverbandes mit dem Gladbacher Bruderrat erstellte, ist eine schöne, wissenschaftlich fundierte Erklärhilfe. Erzählt wird vom Schützenfest, von Uniform und Königssilber, von der guten Gemeinschaft und der Bedeutung des Glaubens.

Ergänzt wird die Bilder- und Textstrecke von einem einordnenden Text mit drei Thesen zum Schützenwesen, die Horst Thoren als Vorsitzender des Ausschusses für Geschichte und Brauchtum im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften beisteuerte.
Ermöglicht hat den Druck der aufwendigen Broschüre der Rechtsanwalt aus Mönchengladbach Dr. Peter Backes, der als Brauchtumsfreund mit einer Spende half.
Simsalabumm Schützenfest
Simsalabumm Schützenfest

" Simsalabumm "
Mit Magiefix zum Schützenfest.


"Simsalabumm": So lautet der Titel des Kinderbilderbuchs von Birgitta Ronge, das der Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich der Schützenbruderschaften herausgebracht hat und die Leser mit dem Zauberer Magiefix entführt in die Welt von Kirmes, König und Schützenfest.

Auf 48 Seiten erzählt Birgitta Ronge die wundersame Geschichte des Zauberers Magiefix, der weit hinten im Weltall lebt. Eines Morgens sendet ihm seine magische Kaffeekanne seltsame Nachrichten von der Erde: Männer in grünen Jacken laufen die Straße entlang, strecken die Beine in die Luft und halten blitzende Säbel in der Hand.
Als der Zauberer zur Erde fliegt, entdeckt er nicht nur, was es mit dem Schützenwesen auf sich hat, sondern findet auch die besten Freunde im ganzen Weltall.

"Simsalabumm - Mit Magiefix zum Schützenfest" ist eine spannende, mitunter skurrile Erzählung für Kinder, die vor allem eins zeigen will: Im Verein ist niemand allein.

Die Brüggener Autorin Birgitta Ronge hat die Geschichte geschrieben und liebevoll illustriert.
Ein kleines Schützenlexikon, die Legende vom heiligen Sebastian sowie Spiel- und Basteltipps, wie sich zu Hause oder im Kindergarten ein eigenes Schützenfest ausrichten lässt, vervollständigen dieses wahrhaft "bezaubernde" Kinderbuch.

Das kunterbunte Büchlein, aus dem, so Herausgeber Horst Thoren, “auch Erwachsene einiges lernen können”, ist im B. Kühlen Verlag Mönchengladbach erschienen und ab Ende Mai 2005 im Buchhandel erhältlich.

Finanziell unterstützt haben die Veröffentlichung GEM, NVV und Volksbank Mönchengladbach.

Gewidmet ist “Simsalabumm” Bezirkspräses Pfarrer Johannes van der Vorst.

Brigitta Ronge “Simsalabumm – Mit Magiefix zum Schützenfest”

Herausgeber: Horst Thoren für “Bund der Historischen Deutschen Schützen Bruderschaften Bezirksverband Mönchengladbach, Rheydt, Korschenbroich e.V.”,
48 Seiten, € 9,80, ISBN 3-87448-260-X
Birgitta Ronge, Jahrgang 1978, lebt als freie Journalistin und Illustratorin in Brüggen.


Tage der Freude Mönchengladbacher Schützenfest
Tage der Freude Mönchengladbacher Schützenfest

"Die Tage der Freude"


Die Anfänge der bürgerlichen Gesellschaft im Spiegel Gladbacher Schützenfeste des 19. Jahrhunderts.

Wie das Schützenwesen den gesellschaftlichen Wandel im Gladbach des 19. Jahrhunderts spiegelt, zeigt der Historiker Christoph Nohn in "Die Tage der Freude" auf.
Nohn hat auf Anregung und mit Unterstützung des Bruderrates der Bruderschaften die Historie der Gladbacher Schützenfeste des 19. Jahrhunderts aufgearbeitet und in Wechselwirkung zur Stadtgeschichte dargestellt.
Sein Buch ist – vom Landschaftsverband gefördert - im Droste Verlag erschienen und ab sofort zum Preis von 15,95 Euro im Buchhandel erhältlich.

"Die Tage der Freude" – das waren in Gladbach die Schützenfeste der Jahre 1836 / 37.
Als überkonfessionelle, von den Bürgern organisierte Feste waren sie inmitten der zunehmenden Industrialisierung ein Angebot der Identifikation. Kurioserweise wehte dabei sogar die wenig beliebte preußische Fahne vom Turm der Hauptpfarrkirche.

Der Mönchengladbacher Historiker Christoph Nohn hat die Quellen zu beiden Gladbacher Schützenfesten gesichtet, ausgewertet und in den Kontext zeitgeschichtlicher Ereignisse der Region gestellt.
Dabei wird deutlich, dass die Schützenfeste auf faszinierende Weise widerspiegeln, was die Menschen bewegte: die Versöhnung der beiden Kirchen und der Wunsch nach mehr Selbstbestimmung und Sicherheit.

Herausgeber der 176seitigen, illustrierten Dokumentation ist der Bezirksverband der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften mit Bezirksbundesmeister Horst Thoren.
"Das Buch zeigt anschaulich das spannungsgeladene Leben einer Stadt im Umbruch, in der die Schützen für Fortschritt und Demokratie standen, aber auch von politischer und kirchlicher Seite instrumentalisiert wurden", kennzeichnet Thoren die inhaltliche Dimension.
Und weiter: "Die Ausarbeitung ermöglicht einen neuen Blick auch auf das heutige Schützenwesen."

176 Seiten, Leinen mit Schutzumschlag / € 15,95, ISBN 3-7700-1203-8

MuTIG und der Königsvogel als Hörspiel = CD
MuTIG und der Königsvogel als Hörspiel = CD

MuTIG-Bande fahndet nach dem Königsvogel


"MuTIG und der Königsvogel" gibt es jetzt auch als Hörspiel.
Die Regisseurin und Drehbuchautorin Meike Hannraths schrieb den Kinderkrimi von Alf Beck hörspielgerecht um. Mit ihrer Hilfe wurden in einem Casting aus 75 Kindern vier Schülerinnen und Schüler ausgewählt, die die Hauptrollen in einem Kölner Tonstudio gesprochen haben.

Das Hörspiel ist ab sofort als CD (7 Euro) und Kassette (5 Euro) in allen Filialen der Volksbank Mönchengladbach erhältlich.
Die Produktion des Hörspiels wurde von der Volksbank Mönchengladbach, der NVV und der GEM gefördert.

Nach dem Erfolg des Buches, bislang hat der Droste Verlag 1500 Exemplare der spannenden Detektivgeschichte verkauft, geht jetzt auch auf CD die Suche nach dem Königsvogel weiter.

Dazu Herausgeber Horst Thoren: "Wer junge Menschen fürs Brauchtum begeistern will, muss bereit sein, neue Wege gehen.
Unsere Geschichte – ob als Buch oder Hörspiel – sorgt für spannende Unterhaltung und vermittelt ganz nebenbei Wissen aus der Welt von Kirmes, König und Schützenfest."

Mutig und der Königsvogel
Mutig und der Königsvogel

Niederrheinischer Schützen-Krimi für Kinder:
MuTIG und der Königsvogel


Den wohl ersten Schützen-Krimi für Kinder hat der Bezirksverband der Schützenbruderschaften herausgebracht.
"MuTIG und der Königsvogel" ist der Titel der spannenden Detektivgeschichte, die der Zeitungsredakteur und Polizeireporter Alf Beck geschrieben und die Zeichnerin Birgitta Ronge illustriert hat.
Die Geschichte um den verschwundenen Königsvogel und die kleinen Detektive Geena, Timmy, Markus und Izmit spielt in einer niederrheinischen Stadt in der Welt von Kirmes, König und Schützenfest.
Sie wird ergänzt von einem Schützen-ABC (mit speziellen Infos zum Bruderschaftswesen).

Das Büchlein (96 Seiten) ist dem Bezirkspräses der Bruderschaften, Pfarrer Johannes van der Vorst, gewidmet.

Der Kinderkrimi soll, so Bezirksbundesmeister und Herausgeber Horst Thoren, im Rahmen einer spannenden Geschichte "neugierig machen aufs Schützenwesen und nebenbei Wissen über Kirmes, König und Schützenfest vermitteln".

"MuTIG und der Königsvogel" ist im Droste Verlag erschienen und im Buchhandel zum Preis von 7,60 Euro erhältlich.
96 Seiten / € 7,60, ISBN 3-7700-1153-8

Bruder sein ist mehr
Bruder sein ist mehr

Schützenbuch zur Bruderschaftshistorie:
* Bruder sein ist mehr *


"Bruder sein ist mehr". Das ist der Titel der ersten wissenschaftlichen Dokumentation zur Schützengeschichte in Mönchengladbach und Korschenbroich.
Autor Christoph Nohn hat im Auftrag der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften die Historie des heimischen Bruderschaftswesens aufgearbeitet und aufgeschrieben. Entstanden ist ein interessantes Lesebuch, das hilft, vieles zu verstehen, was heute Tradition ist.

Auf 336 Seiten mit 80 Abbildungen bietet das Schützenbuch einen Überblick über Entstehen und Wachsen der hiesigen Bruderschaften vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Sehenswert sind die historischen Fotos.

Herausgeber des Schützenbuches, im Droste Verlag Düsseldorf erschienen und im Buchhandel zum Preis von 24,50 Euro erhältlich, ist der Bezirksverband der Bruderschaften mit Bezirksbundesmeister Horst Thoren und Bezirkspräses Johannes van der Vorst.
326 Seiten / € 24,50, ISBN 3-7700-1129-5

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 4. Juni 2014 )